Überspringen und zum Inhalt gehen →

Eine Kiste Nichts

Huhn freut sich, als Hase ihm eine große Kiste zum Geburtstag schenkt. Nur … da ist ja gar nichts drin!

  • Bilinguales Bilderbuch, verfügbar in acht Sprachkombinationen:
    Deutsch – Englisch
    Deutsch – Arabisch
    Deutsch – Spanisch
    Deutsch – Französisch
    Deutsch – Italienisch
    Deutsch – Russisch
    Deutsch – Griechisch und
    Deutsch – Türkisch
  • Text, Illustration und Layout
  • 32 Seiten
  • Erschienen bei Edition bi:libri in 2015


»Eine Kiste Nichts« in Gebärdensprache

Der Gehörlosenverband München und Umland e.V. produzierte 2015 im Rahmen des Projekts »Kinderbücher in Gebärdensprache« eine animierte Version von »Eine Kiste Nichts« mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache


How I draw – Making-​Of-​Video


Rezensionen

(…) Die Geschichte (…) zeigt auf, dass nicht der materielle Wert des Geschenkes wirklcih zählt, sondern der Gedanke an die Wirkung, an die Freude, vor allem die Nutzung des Geschenkes erbringt. Wie viel Fantasie entwickelt sich bei den Beiden dazu, wie die leere Kiste vom Huhn alleine und von beiden gemeinsam genutzt werden kann? Auf diese Fantasiereise werden Kinder mitgenommen, die den Wert des zunächst augenscheinlich Nutzlosen sicherlich rasch ableiten und in ihre veränderte Wertehaltung übernehmen können.«
Elke Schlösser in »Chancen frühkindlicher Literalität«

(…) Die Autorin und Illustratorin Lena Hesse setzt hier die Idee der Sprachenvielfalt mit ihren Verständigungsproblemen lustig, tierisch gut und unaufdringlich farbenfroh ins Bild. (…) — Dipl. Päd. Waltraud Bauer

(…) Durch die ungewöhnliche Schilderung der Übergabe einer leeren Kiste werden die Lernenden zudem angehalten, Situationsmodelle fiktiver Welten zu (re-)konstruieren und eigene Vorstellungen zur Erzählung in den Rezeptionsprozess einzubringen (…) Das ausgewählte Bilderbuch bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Text interaktiv mehrsprachig (z.B. Englisch – Deutsch – Arabisch) aufzubereiten und dabei neben der inhaltlichen Gestaltung auch sprachliche Besonderheiten zu thematisieren.« — Juliane Dube und Erkan Gürsoy für »Grundschulmagazin Englisch 1÷19«, Cornelsen Verlag