Überspringen und zum Inhalt gehen →

Kategorie: Bilderbücher

Kikeri-​was?

Hahn ist gerade vom Land in die Stadt gezogen. Nun steht er jeden Morgen auf seinem Balkon und kräht! Seine Nachbarn wundern sich: Kikeri-​was?! Was ruft er da bloß immer? Und wozu?

  • Kikeri-​was? gibt es in sieben Sprachkombinationen
    Deutsch — Englisch
    Deutsch — Arabisch
    Deutsch — Spanisch
    Deutsch — Französisch
    Deutsch — Italienisch
    Deutsch — Russisch und
    Deutsch — Türkisch
  • Mit mehrsprachiger Hör-​CD
  • Text/​Illustrationen/​Layout
  • 32 Seiten
  • Erschienen bei Edition bi:libri, 2018
  • Kann z.B. hier vorbestellt werden

 

 

 

Kommentare geschlossen

Theaterprojekt »Augen hören Geschichten«

Eine der zahlreichen Veranstaltungen des Gellert-​Museums in Hainichen sind die regelmäßigen »Fabelspaziergänge« im Museumspark. Dieses Jahr haben Kinder des Hortes AlberTina in Hainichen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und der Theatermacherin Daniela Krabbe ein Theaterstück ohne Worte und mit Gebärdensprachelementen entwickelt.

— Treffpunkt Gellert-​Museum Hainichen/​Stadtpark
— am 23. Juni 2018
— um 15.00 Uhr
— Veranstaltungsflyer

Die Idee zu Augen hören Geschichten entstand letztes Jahr im Rahmen meiner Ausstellung Von Hasen und Hühnern im Gellertmuseum, wo ich unter anderem Bilderbücher in Gebärdensprache gezeigt habe.

Motiv für Plakat und Flyer zum Fabelspaziergang
Motiv für Plakat und Flyer zum Fabelspaziergang
Kommentare geschlossen

Rörum | GECKO Kinderzeitschrift

Für die GECKO Kinderzeitschrift habe ich eine Bildergeschichte von Silke Wolfrum illustriert.
Sie heißt »RÖRUM« und es geht um die Risiken beim Sockenkauf … wer sie lesen möchte, kann den 64sten GECKO im Buchhandel oder im GECKO-​​Shop bestellen.

  • Text von Silke Wolfrum
  • Layout von Anke Elbel
  • 10 Seiten
  • veröffentlicht im März 2018
Kommentare geschlossen

Neues im GECKO

Sneak, sneak.
Für die GECKO Kinderzeitschrift habe ich eine Bildergeschichte illustriert.
Wie sie heißt, ist noch geheim.
Wer sie geschrieben hat: Geheim.
Worum es geht: Geheim, geheim, geheim!
Wann sie erscheint: Geh — ach nein, das darf ich schon öffentlich machen.
Am 1. März – im Buchhandel und im GECKO-​Shop.

Skizze für R❚❚❚❚ von S❚❚❚❚ W❚❚❚❚❚❚
Fertig kolorierter Bildauschnitt
Kommentare geschlossen

»Zeichnen und Wundern« in München

SAVE THE DATES
Vom 11.–17. November 2017 darf ich mit meinen Illustrationen die Ausstellungsräume des Pelkovenschlössels in München bespielen. Es gibt einen Querschnitt durch die Arbeiten aus den letzten vier Jahren zu sehen, jeweils beginnend bei den ersten Skizzen bis hin zum fertigen Bild.

Wie entsteht eigentlich eine Illustration für ein Kinderbuch? Die Grafikerin Lena Hesse gibt uns einen ebenso faszinierenden wie ungewöhnlichen Einblick in ihre Arbeit als Kinderbuchillustratorin und -autorin. Sie zeigt, womit Schreiben und Zeichnen stets beginnen – dem genauen Beobachten und dem Wundern. Mit erstaunlichem Einfallsreichtum schafft sie schwungvolle, lustige, aber auch tiefgründige und poetische, dabei völlig kitschfreie Bilder und Geschichten. Wer die auf sich wirken lässt, darf sich am Ende selbst ein bisschen wundern … (Pelkovenschlössl, im Oktober 2017Ausstellungsflyer als PDF)

Zeichnen und Wundern – Ausstellung
Ausstellung im Pelkovenschlössel, München — vom 11.–17. 112017

PROGRAMM
_​VERNISSAGE Wir eröffnen am Freitag, dem 10. November 2017 um 19 Uhr.
Ich freue mich über bekannte und neue Gesichter!

_​LESUNG Am 12. November um 14 Uhr gibt es eine mehrsprachige Lesung aus meinem Bilderbuch »Eine Kiste Nichts« mit anschließendem Mini-​Workshop. Für Kinder von 38 (und motivierte Erwachsene).

ÖFFNUNGSZEITEN
_​Samstag 1117 Uhr
_​Sonntag 1116.30 Uhr
_​Montag bis Mittwoch 1013 Uhr
_​Donnerstag 1013 Uhr und abends während des Open Stage ab 20 Uhr
_​Freitag 12.0016.00

ADRESSE
Kultur- und Bürgerhaus Pelkovenschlössl
Moosacher St.-Martins-Platz 2
80992 München
Tel.: (089)14 33 818 21
www.pelkovenschloessl.de

DANKE AN
_​Den wunderbaren Verlag Edition bi:libri, insbesondere Kristy Koth, die sich so sehr für das Zustandekommen dieser Ausstellung  eingesetzt hat und mich beim Organisieren auf allen Ebenen unterstützt hat
_​Selbstredend: Das Pelkovenschlössl in München-​Moosach
_​Sowie das Kulturreferat der LH München

Kommentare geschlossen